Produktentwicklung


Unter Anwendung von modernen Fertigungseinrichtungen und Vernetzung von unterschiedlichen Abteilungen können Produkte termingerecht und prozesssicher entwickelt und die Serienproduktion gestartet werden.

Hier einige Beispiele aus dem Alltag der Entwicklungsabteilung:

  • Erstarrungssimulation und Füllsimulation werden mit MAGMA-Soft durchgeführt.
  • Durch die Verwendung von Unigraphics (UG) in der Entwicklung und Verkettung der Modellmacherei (CAD/DAM) werden die Serientermine verkürzt und die Prozesssicherheit gewährleistet.
  • Der 3-D Scanner ATOS wird sehr oft angewandt, dadurch können wir das Bauteil mit der 3-D-Zeichnung vergleichen und Messungen durchführen.
  • Um die Gussfehler und insbesondere metallurgische Fehler an den Gussteilen zu vermeiden, wirken unsere Ingenieure bereits im Entwicklungsstadium mit und arbeiten mit den Kunden zusammen.
  • Nach der Einführung der Gußteile und Serienstart arbeiten wir eng mit dem Kunden zusammen und versuchen mögliche Einsparpotentiale auf zu decken.
  • Im Zuge der kontinuierlichen Verbesserung bleiben wir mit unseren Kunden in Kontakt und bewerten die Kundeninformationen.
  • Prototypenfertigung ist wichtig um die Produktion der Gußteile zu optimieren und Kundenanforderungen um zu setzen. In dieser Phase arbeiten wir sehr eng mit unseren Kunden zusammen.
  • Die Entwicklungsabteilung ist ständig damit beschäftigt kontinuierliche Verbesserung durch zu führen und Einsparpotentiale auf zu decken, hier einige Beispiele :

    - Erhöhung der Modellstandzeiten und Ausbringungsmenge
    - Verkürzung der Gießzeiten
    - Reduzierung der Entformungsaufwand und Putzarbeiten
    - Verbesserung der Konstruktion im Zuge der Lean Production Prinzipien

  • Wir legen großen Wert darauf Prototypen innerhalb kürzester Zeit und möglichst unter Serienbedingungen zu fertigen.